Beiträge von KaHa

    Unter Anwendungsbedingungen wurde wiederholt eine Kontamination fester Handwasch-präparate nachgewiesen [254–256]. Feste Handwaschpräparate waren sowohl mit Gram-positiven als auch mit Gramnegativen Bakterien häufiger und höher als flüssige Handwaschpräparate kontaminiert [257]. In einer Querschnittsstudie waren auf 70 % fester Handwaschpräpa-rate insgesamt 44 Spezies mit Überwiegen von P. aeruginosa, E. coli und A. baumaniinachweisbar. Bei flüssigen Handwaschpräparaten waren 16 % mit 7 Spezies kontaminiert, davon überwiegend mit Pseudomonas spp. Die Rate von NI fiel nach Einführung eines flüssigen Handwasch-präparats im Verlauf eines Jahres von 4,2 % auf 2,2 % [

    Händehygiene in Einrichtungen des GesundheitswesensEmpfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI)


    Empfehlung des RKI, auf jeden Fall für medizinische Einrichtungen (darauf bezieht sich die Frage vermutlich?)

    Also ganz klar Flüssigseife. Auch aus Logik-Gründen - schon die Entnahme ist sauberer (zumindest empfinde ich das so...)