Beiträge von Vogt

    Sieht man an den Folgebefunden!


    Nachdem ein positiver Befund vorlag, erfolgt ein Anschreiben mit einer NK innerhalb von 6 Wochen (bei > 10.000 KBE natürlich schneller), wenn die 1. NK in Ordnung ist, erfolgt eine 2 NK nach 3 Monaten und dann eine weitere nach 12 Monaten.


    Zudem müssen die Maßnahmen die erfolgt sind uns ja auch mitteilt werden. Wir z.B. bekommen oft Rechnungen von Istallateurfirmen, die dann eine Analyse des TWI Netzes vorgenommen haben und den Fehler gefunden und dann auch direkt beseitigt haben.


    Grüße

    Peter

    Moin,


    wobei man bei endständigen Sterilfilter davon ausgehen sollte, diese 30 Tage zu betreiben und dann nicht immer auszutauschen. 1x 30 Tage kann man diese zu Überbrückung nutzen, aber länger nicht. Und ein Duschverbot ist erst ab 10.000 KBE eigentlich auzusprechen, wenn der Betreiber nicht von alleine schon sagt, ich schliesse die Duschen bei weniger als 10.000 KBE.


    Da mag das alles schon stimmen mit der Belastbarkeit und Verträglichkeit der Werkstoffe, aber eine wirkliche praktische Alternative als "Erste Hilfe" gibt es nicht zu chemischen und thermischen Desinfektion.


    In den Gefährdungsanalysen der "großen" Firmen wird ja empfohlen Sterilfilter und dann kurzfristige Sanierungsmaßnahmen innerhalb von 14 Tagen. Nur sind diese Gefährdungsanalysen sehr selten, da sehr kostenintensiv. Wir verzichten z.B. auf die Analysen, je nach Objekttyp und KBE Zahl (Einzelfallentscheidung) und es reicht wenn der Hausinstallateur uns einen Mängelbericht schickt.


    Grüße

    Peter